Der Walter-Fach-Kraft Karriere-Blog

Neuigkeiten aus der Arbeitswelt

Berufsbild Küchenhilfskraft im Check

Was tut eine Küchenhilfskraft (m/w/d)?

Küchenhilfskräfte sind in gastgewerblichen Betrieben für die Mithilfe bei der Zubereitung der Speisen (z.B. das Vorbereiten von Gemüse, Salat und Kartoffeln) und für die Ausgabe der Speisen zuständig. Zu den weiteren Aufgaben zählen das Bedienen der Küchenmaschinen, insbesondere der Topf-, Behälter- und Geschirrspülmaschinen. Auch die Lagerarbeiten und das Transportieren von Lebensmitteln gehört zu den Aufgaben einer Küchenhilfskraft. Das Reinigen und Desinfizieren des Arbeitsplatzes und der Küchengeräte sowie das Reinigen der Speisesäle, Lagerräume und Umkleideräume komplettiert das Tätigkeitsprofil.

Küchenhilfskräfte werden in Hotels, Gasthöfen, Restaurants, Großküchen, Kantinen und Catering-Unternehmen eingesetzt. Sie arbeiten zu den Stoßzeiten eines  gastronomischen Betriebes, das heißt vorwiegend mittags und abends. Die Arbeitszeiten einer Küchenhilfe sind flexibel, da sie sich nach den Öffnungszeiten des gastronomischen Betriebes richten und Wochenenden und Feiertage mit einschließen. Die Arbeitszeiten können auch deutlich über den Öffnungszeiten des Betriebes liegen, da noch nach Schließung des Betriebes die Reinigungsarbeiten in der Küche anstehen.

Ausbildung

Die Ausbildung zum Beikoch/zur Beiköchin beträgt drei Jahre. Eine spezielle Ausbildung bei Küchenhilfen wird jedoch nicht vorausgesetzt. Gelernte Fachkräfte aus dem Gastgewerbe oder Hauswirtschafterinnen sind meist gern gesehene Bewerber.

Da keine spezielle Ausbildung erforderlich ist, kann jeder als Küchenhilfskraft arbeiten. In alle wichtigen Dinge weist der Betrieb die Hilfskraft entsprechend seines Bedarfes ein. Dennoch müssen die Anforderungen beim Umgang mit Lebensmitteln nach dem sogenannten Infektionsschutzgesetz erfüllt sein. 

Voraussetzungen

Da Küchenhilfskräfte mit Lebensmitteln arbeiten, müssen sie ein Gesundheitszeugnis vorweisen können. Höchste Priorität hat die Sauberkeit und das regelmäßige Händewaschen. Außerdem sind Küchenhilfen nicht nur aufgrund der Einsatzbereitschaft flexibel, sondern auch teamfähig, belastbar, pünktlich und zuverlässig.